In diesem Jahr wird die Atmosphäre auf dem Umwelt- und Weihnachtsmarkt am Koppenplatz noch ein wenig besinnlicher werden als in den vergangenen Jahren, wenn die Installationen des Lichtkünstlers Moritz Wermelskirch den Markt ab morgen in einem ganz besonderen Licht erstrahlen lassen. Dafür haben Moritz Wermelskirch und sein Team gemeinsam mit Markt-Organisator Ralf Bielefeldt (Bild) heute schon mal kräftig angepackt.

Ein echtes Highlight

Nur noch wenige Stunden, dann ist es soweit: Die schöne Adventszeit beginnt und mit ihr auch wieder der eine oder andere gemütliche Bummel über den Umwelt- und Weihnachtsmarkt am Koppenplatz.

Lichtkünstler Wermelskirch und sein Stern

In diesem Jahr erwartet die Besucher neben den vielen einzigartigen und handgefertigten Unikaten  der Künstler und  Aussteller allerdings noch ein weiteres Highlight. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Die Ostseite des Platzes wird nämlich von einem großen beleuchteten Stern mit einem Durchmesser von 2,50 Meter gekrönt.

Doch damit nicht genug: Der gesamte Koppenplatz wird von den Installationen des Lichtkünstlers Moritz Wermelskirch in ein zauberhaftes Licht gehüllt werden: am Nordeingang erstrahlen die großen Straßenbäume in goldenem Licht; die kleinen Bäume im Inneren des Platzes werden einzeln eingefärbt und flankiert von leuchtenden Pyramiden-Stehlen. Dazwischen wandern über alles glitzernde Lichtpunkte.

Freuen wir uns also schon auf morgen, wenn der 17. Umwelt- und Weihnachtsmarkt mittags zum ersten Mal seine Stände öffnet und schon wenige Stunden später in einem poetisch-zauberhaften Licht erstrahlen wird.

Bildquelle: © Hoenerbach