Möchten Sie in diesem Jahr das weihnachtliche Festmahl einmal mit etwas ganz besonderem verfeinern? Dann sind Chutneys vielleicht genau das richtige für Sie. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Sorten: von herzhaft-pikant bis süß-sauer ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Spezialität aus Indien

Chutneys, das sind gewürzte Zubereitungen mit der Kosistenz einer Sauce. Sie werden aus Früchten (Obst und/oder Gemüse) hergestellt und haben ihren Ursprung in Indien. Erst in der Kolonialzeit haben die Engländer Chutneys auch in Europa eingeführt.

chutneys2Pikant-kräftige Chutneys wie die Sorten Kürbis-Pflaume, Mango oder Tomate passen hervorragend zu Fleisch vom Grill, Fisch oder in der Winterzeit auch zum Fondue. Die fruchtigen Sorten, wie beispielsweise Apfel-Thymian, Koreander-Mango oder Ananas runden helles Fleisch oder milden Käse geschmacklich ab und geben ihm eine besondere Note. Auch als Vorspeise sind Chutneys, auf Brot gereicht, eine leckere Delikatesse.

Alle Chutneys sind übrigens auch für Vegetarier geeignet. Bis auf das Ananas-Chutney sind sie zudem auch vegan.

In ihrer Berliner Manufaktur stellt Angelika Elsermann übrigens einige der Chutneys das ganze Jahr über her, andere werden nur je nach Saison produziert. Auf dem Umwelt- und Weihnachtsmarkt wird sie ihre besondere Spezialität noch einmal am vierten Adventswochende ausstellen.

Weitere Informationen und Kontakt: Chutney Manufaktur Berlin

Bildquelle und Text: Hoenerbach